D i e   S c h w e i z e r   T a b l a - P l a t t f o r m      

 




 


 Home

 Porträt

 Unterricht

 Instrumente

 InfoCenter

 Traditionen

 Sounds

 Glossar

 Feedback
 
 F
AQ
 
                                        

    India Instruments
          2nd hand
  



 


 




 

 

A j r a d a - G h a r a n a

 

Geschichte der Ajrada-Gharana

 © 2002 by Indische Tabla-Schule, Peter Huber

Die Brüder Kallu und Miru Khan aus Ajrada, angeblich Schüler des Bugara Khan, eines Sohnes von Sudhar Khan (Delhi-Gharana), sowie von Sitab Khan (Delhi-Gharana) sind als Gründer des Ajrada-Ghrarana bekannt.

Der Ajrada-Gharana könnte auf den ersten Blick eine Abart des Delhi-Gharana bezeichnet werden – war es vielleicht zu Beginn, doch bei genauem hinhören von Habibuddin Khan wird spätestens klar, dass dies weit entfernt vielleicht einmal zutraf. Nur diejenigen die Wissen welche Lehrer Habibuddin besuchte und dessen Kompositionen bzw. dessen Repertoire kennen werden verstehen, warum Habibuddin nicht ausschliesslich einen reinen Ajrada-Stil gespielt hat. Leider lassen sich  kaum Vergleiche anstellen, da die einzigen und letzten Klangdokumente dieses Stils von Habibuddin Khan stammen, er gilt bis heute leider als der letzte Vertreter dieses Gharanas.
 
Neben der typischen Vorliebe des Delhi-Gharana für Klarheit und Anschläge an Kinar, verwendet dieser Stil ein weit grösseres Klangspektrum wie an  Dayan (rechte Trommel) als auch an der Bayan (linke Trommel). Die bevorzugte Kompositionsarten dieses Stils sind wie beim Delhi-Stil: Peshkar, Kaida und Rela.
Ein besonderer Genuss dieses Stils sind deren Kaidas, diese gelten als besonders erwähnenswert in der Kunst des Tabla-Spiels – eine wahre Delikatesse für Feinschmecker. Ajrada-Kaidas zeichnen sich durch eine Grazie und Schönheit aus, die bei anderen Tabla-Stilen unerreicht geblieben ist.

Als besondere klangliche Merkmale dieses Stils gelten die Phrasen: „GHE NA“ und „GHE GE“, „DHA GE NA“ und „DHA GE NE“, sowie „DHI NE“ und „DHINE DHINA“ usw.

Seit dem Tod von Ustad Habibuddin Khan am 19. Juli 1972 ist es ruhig um diesen ausserordentlich klangvollen Stil geworden. Als weitere Mitglieder sind Hazmat Khan und Ramzan Khan bekannt, beide Schüler des legendären Habibuddin Khan, doch diese lassen nichts mehr des einstigen Glanz dieses Stils hören.

Zum Anfang der Seite

 

 

Stammbaum der Ajrada-Gharana

 

Zum Anfang der Seite

 

 

Home Porträt Unterricht Instrumente InfoCenter Traditionen Sounds Glossar Feedback FAQ


 

Fragen oder Probleme in Zusammenhang mit dieser Website richten Sie bitte an: info@tabla-schule.ch
Copyright © 2002 - 2014  - Indische Tabla-Schule - Schweiz.  Alle Rechte vorbehalten.
Stand: Montag, 02. November 2015.